Wirtschafts-Spionage

Der wachsende Innovationsdruck und die Öffnung neuer Märkte verschärfen den Wettbewerb dermaßen, dass auch die Konkurrenzspionage und der gesteuerte Geheimnisverrat zunehmen bzw. als Instrument dubioser Unternehmensführung üblicher werden. Hierdurch wird das Unternehmen seiner Wettbewerbsvorteile beraubt und in seiner Existenz bedroht.


Folgende Informationen sind von besonderem Interesse:

  • Technisches Know-how über Produkte und Herstellungsverfahren
  • Rezepturen, Materialbeschaffenheiten
  • Beschaffungsquellen, Lieferverträge und Kalkulationswerte etc.
  • Geplante Strategische Allianzen und Unternehmenskäufe
  • Marketingstrategien und -aktionen
  • Standortplanungen
  • Outsourcing-Partner
  • Internationalisierungsstrategien 


So helfen Detektive KOCKS:


Messung von intern und extern installierter Abhörtechnik

Wir beginnen mit visueller Kontrolle und elektrotechnischen Messverfahren um Abhörtechnik in Mobiliar, Geräten, Leitungen und Kommunikationseinrichtungen zu finden. Mit Hilfe spezifischer Röntgen- und Frequenzanalysen suchen wir auch nach nicht-drahtgebundenen Sendequellen.


Elektronische Spurensuche und -verfolgung

ob "Einbrecher" im System waren, strategische Informationen gesichtet und eventuell sogar heruntergeladen haben. Spuren werden dann analysiert und zurückverfolgt.


Schwachstellenanalyse

die den Maßnahmen gegen Geheimnisverrat und Spionage vorausgeht, setzt sinnvoller Weise bei den Mitarbeitern an. Nur eine eingehende Untersuchung aller Mitarbeiter, die über strategisch relevantes Wissen verfügen (können), kann Aufschluss über das Gefahrenpotential geben und damit Ansatzpunkte für wirksame Gegenmaßnahmen liefern.

Aktive Mitgliedschaften:

angeschlossen der