Weitere Begriffe suchen? Einfach den Anfangsbuchstaben auswählen!

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Sabotage

Diese Bezeichnung benutzen wir auch für Störungen, die ohne Sabotageabsicht in Betriebsabläufe massiv eingreifen. Beispiel: Sehr große Druckmaschine hat unerklärliche Aussetzer, produziert Ausschuss. Eine am zentralen Rechner dieser Maschine installierte Kamera brachte die Aufklärung: In der Nachtschicht erschien der Schichtleiter mit PC-Spielen von zuhause, die er auf dem Rechner oft über längere Zeiträume benutzt hat. In dieser Zeit war der Rechner nicht in der Lage das normale Druckprogramm korrekt auszuführen. Die Fernwartung zu dieser Druckmaschine konnte zur Klärung nicht beitragen. Anders sind die massiven Eingriffe auf z. B. Maschinen, an denen gewaltsam manipuliert wird, so dass die Maschine komplett ausfällt. Der Schaden wird umso größer, je länger der Wartungsdienst auf sich warten lässt, nach der Quelle des Fehlers sucht, Ersatzteile besorgt und diese dann letztlich einbauen kann.


Ein weiteres Beispiel:
Gut, dass die IT aufmerksam war: Bei Kontrollen war erkennbar geworden, dass in der Verwaltung eines Handelskonzerns nach Feierabend ein bestimmter Rechner immer wieder für bestimmte Zeiten erneut hochgefahren wurde. Wir haben festgestellt, dass ein früherer Mitarbeiter seine Ortskenntnisse und die Gewohnheiten der Reinigungsfirma kannte und nutzte. Dies erleichterte ihm den unbemerkten Zutritt an seinen früheren Arbeitsplatz. Einen bestimmten Rechner hat er bei seinen illegalen Besuchen eingeschaltet, hochgefahren und ein Speichermedium eingeführt. Verschiedene Zahlen wurden aufgerufen, abgespeichert und der Stick danach entfernt, anschließend aber die Zahlenkolonnen an entscheidenden Stellen verändert. Wären diese Aktivitäten nicht entdeckt worden, hätte dieses Unternehmen mit hoher Wahrscheinlichkeit über seine Bilanz und die Inventuren am Jahresende große Probleme bekommen.


Als Störung/Sabotage lässt sich auch folgendes Ereignis einordnen: Ein Arzt verkauft seine Praxis und verpflichtet sich, sich innerhalb von zwei Jahren nicht im Umkreis von 20 km erneut niederzulassen. Die Käufer stellen schnell fest, dass die angeblich hohe Patientenfluktuation gar nicht passiert, vor allen Dingen werden so genannte Dauerpatienten überhaupt nicht mehr gesehen und es fehlt eine Patientendatei… Die Überprüfung führte sehr schnell zu einer neuen, größeren Praxis als die verkaufte im Umkreis von 2 km, im selben Ort und der Arzt behandelte den Detektiv persönlich. Besonders dreist hatte der Verkäufer gehandelt, indem er den Telefonanschluss aus der alten Praxis in die neue umleiten ließ…


Rechtliche Betrachtung:
Werden Betriebsabläufe gestört, geschieht dies oft durch Sachbeschädigung und im genannten Beispiel mittels Computersabotage. Hierbei handelt es sich um Straftaten an deren umfassender Aufklärung der Geschädigte auch aus finanziellen Aspekten bis hin zur Existenzgefährdung heraus ein berechtigtes Interesse hat.

Schwarzarbeit

Illegale Betätigung bzw. Beauftragung. Steuer- und Sozialbetrug – verursacht insgesamt mehr als 625 Millionen Euro Schaden für Staat und Wirtschaft jährlich. 


Etwa 90 % der Schwarzarbeiter sind nicht arbeitslos (Quelle: Konrad-Adenauer-Stiftung). Häufiges Motiv für Schwarzarbeit sind finanzielle Verpflichtungen, die durch illegale Tätigkeiten umgangen werden: Unterhalt für Frau und Kinder, Kredite usw. Vielfach haben Schwarzarbeiter auch bereits die eidesstattliche Versicherung geleistet (früherer Offenbarungseid), um sich ihren Verpflichtungen zu entziehen. Dabei werden bei der Versicherung an Eides statt (Meineid) falsche Angaben hinsichtlich Beschäftigung und Einkommen gemacht. Solche Erklärungen werden von der annehmenden Stelle nicht im Detail geprüft – aber durch Detektive und dann decken wir zusätzlich Schwarzarbeit auf und benennen auch den Auftraggeber. 


Aus unserer Praxis wissen wir, dass Schwarzarbeit häufig verbunden ist mit Veruntreuung/Diebstahl des erforderlichen Materials sowie der Werkzeuge und Maschinen am regulären Arbeitsplatz. Ganz zu schweigen von der mit Schwarzarbeit häufig einhergehenden „Krankzeit“, die für die Schwarzarbeit vorgetäuscht wird (siehe krankfeiern, Lohnfortzahlungsbetrug, gelber Urlaubsschein). Wenn Schwarzarbeiter über die Dauer der Lohnfortzahlung hinaus eine Tätigkeit am Hauptarbeitsplatz weiterhin nicht aufnehmen, wird Krankengeld beansprucht aus den Beiträgen der Krankenkassenmitglieder. 


Rechtliche Betrachtung:
Bei dem geschilderten Beispiel handelt es sich aus juristischer Sicht u.a. auch um Lohnfortzahlungsbetrug und Steuerhinterziehung bzw. gewerbliche Steuerhinterziehung. Privaten Ermittlern steht bei der Aufklärung auch hier das berechtigte Interesse des geschädigten Arbeitgebers bzw. der Krankenkasse zur Seite. Überdies gibt es dieses berechtigte Interesse auch bei den weiteren Varianten von Schwarzarbeit, also bspw. das heimliche Arbeiten von Sozialleistungsempfängern oder die Tätigkeit von Personen ohne die ggf. erforderliche gewerbliche Zulassung. 


mehr zu: Fehlzeitenbetrug

Investigatives Spezialisten-Netzwerk

keiner kann alles (wirklich gut). Neben unseren international tätigen Profi-Einsatz-Teams verfügen Detektive KOCKS über ein viele Jahre bewährtes Netzwerk von Experten. Damit decken wir weitestgehend alle Bedarfsfälle ab, die für eine erfolgreiche Auftragserledigung in Frage kommen. Da sind z.B.


• Forensiker für die verschiedenen Sachgebiete, auch IT,
• Ingenieure/Techniker für Lauschabwehr, Diebesgut-Verfolgung, techn. Aufklärung,
• Drucker- und Handschriftsachverständige,
• Psychologen, Kriminalisten u.v.a.m.


Das kann Ihnen seit 1955 nicht jeder bieten. Darum Detektive KOCKS - Ihre diskreten Beweisermittler. Nutzen Sie die Vorteile der Detektiv-Institut KOCKS GmbH für rasche Klärung.

Störung

Diese Bezeichnung benutzen wir auch für Störungen, die ohne Sabotageabsicht in Betriebsabläufe massiv eingreifen. Beispiel: Sehr große Druckmaschine hat unerklärliche Aussetzer, produziert Ausschuss. Eine am zentralen Rechner dieser Maschine installierte Kamera brachte die Aufklärung: In der Nachtschicht erschien der Schichtleiter mit PC-Spielen von zuhause, die er auf dem Rechner oft über längere Zeiträume benutzt hat. In dieser Zeit war der Rechner nicht in der Lage das normale Druckprogramm korrekt auszuführen. Die Fernwartung zu dieser Druckmaschine konnte zur Klärung nicht beitragen. Anders sind die massiven Eingriffe auf z. B. Maschinen, an denen gewaltsam manipuliert wird, so dass die Maschine komplett ausfällt. Der Schaden wird umso größer, je länger der Wartungsdienst auf sich warten lässt, nach der Quelle des Fehlers sucht, Ersatzteile besorgt und diese dann letztlich einbauen kann. 


Ein weiteres Beispiel:
Gut, dass die IT aufmerksam war: Bei Kontrollen war erkennbar geworden, dass in der Verwaltung eines Handelskonzerns nach Feierabend ein bestimmter Rechner immer wieder für bestimmte Zeiten erneut hochgefahren wurde. Wir haben festgestellt, dass ein früherer Mitarbeiter seine Ortskenntnisse und die Gewohnheiten der Reinigungsfirma kannte und nutzte. Dies erleichterte ihm den unbemerkten Zutritt an seinen früheren Arbeitsplatz. Einen bestimmten Rechner hat er bei seinen illegalen Besuchen eingeschaltet, hochgefahren und ein Speichermedium eingeführt. Verschiedene Zahlen wurden aufgerufen, abgespeichert und der Stick danach entfernt, anschließend aber die Zahlenkolonnen an entscheidenden Stellen verändert. Wären diese Aktivitäten nicht entdeckt worden, hätte dieses Unternehmen mit hoher Wahrscheinlichkeit über seine Bilanz und die Inventuren am Jahresende große Probleme bekommen. 


Als Störung/Sabotage lässt sich auch folgendes Ereignis einordnen: Ein Arzt verkauft seine Praxis und verpflichtet sich, sich innerhalb von zwei Jahren nicht im Umkreis von 20 km erneut niederzulassen. Die Käufer stellen schnell fest, dass die angeblich hohe Patientenfluktuation gar nicht passiert, vor allen Dingen werden so genannte Dauerpatienten überhaupt nicht mehr gesehen und es fehlt eine Patientendatei… Die Überprüfung führte sehr schnell zu einer neuen, größeren Praxis als die verkaufte im Umkreis von 2 km, im selben Ort und der Arzt behandelte den Detektiv persönlich. Besonders dreist hatte der Verkäufer gehandelt, indem er den Telefonanschluss aus der alten Praxis in die neue umleiten ließ… 


Rechtliche Betrachtung:
Werden Betriebsabläufe gestört, geschieht dies oft durch Sachbeschädigung und im genannten Beispiel mittels Computersabotage. Hierbei handelt es sich um Straftaten an deren umfassender Aufklärung der Geschädigte auch aus finanziellen Aspekten bis hin zur Existenzgefährdung heraus ein berechtigtes Interesse hat. 

Suspendierung

Am Ende einer Auseinandersetzung oder Kündigung aus wichtigem Grunde erleben Detektive KOCKS häufig den so genannten „Trennungs-Schreck“. Dann ist Stress pur auf beiden Seiten angesagt und gelegentlich wird versäumt, die eine oder andere Prüfung durchzuführen. So haben wir kürzlich einen Kunden erlebt, der nach etwa einem Jahr Trennung von seinem Vertriebsleiter feststellen musste, dass zwar tatsächlich der Laptop zurückgegeben worden ist – allerdings ohne Festplatte. 


In Form einer Trennungs-Checkliste haben Detektive KOCKS die wesentlichen Punkte dargestellt, die im Rahmen einer Trennung zu berücksichtigen sind. Darin enthalten ist u. a. die Frage, ob vertragliche Regelungen, gesetzliche Fristen eingehalten werden, ob z. B. das verabredete Wettbewerbsverbot auch tatsächlich eingehalten wird oder in der Zeit der Freistellung/Beurlaubung und Beanspruchung der vertraglichen Vergütung das Know-how Ihres Unternehmens schon auf Seiten der Konkurrenz oder für die Selbstständigkeit Ihres früheren Mitarbeiters missbraucht wird. 


Mehr zu: Trennungskriminalität